Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Kommunalreform und Mindestlohn

Kommunalreform und Mindestlohn

21.09.2011
Aktuelles aus dem CDU-Kreisverband Altenkirchen

Die CDU im Landkreis Altenkirchen legte das Arbeitsprogramm für die nächsten Monate fest und diskutierte eine stärkere Beteiligung ihrer Mitglieder.
Das ist das Ergebnis einer Klausurtagung des CDU-Kreisvorstandes und der Gemeindeverbandsvorsitzenden, die bei heißer Wetterlage und rauchenden Köpfen im „Waldhotel Imhäuser“ in Marienthal stattfand.

Unter Leitung von Kreisvorsitzenden Dr. Josef Rosenbauer, der neben seinem Landtagskollegen Dr. Peter Enders, insbesondere Landrat Michael Lieber und den CDU-Fraktionssprecher im Kreistag, Michael Wagner, willkommen hieß, strebten die CDU-Verantwortlichen konkrete Ziele ihrer politischen Arbeit mit und für die Menschen im Landkreis Altenkirchen an.

Dabei standen vor allem zukünftige Themen, Parteistruktur und Vereinigungen sowie Mitgliederbeteiligungen im Fokus. So werden bei den zukünftigen Themen einmal mehr eine verbesserte Infrastruktur, mit Verkehrs- und Internetanbindungen sowie die Bereiche Energiesicherheit und Energiewende im Vordergrund stehen. Dies unter besonderer Berücksichtigung der finanziellen Haushaltslage. Gleichwohl wird sich aktuell ergebende Themen zugewandt, die wie beispielsweise die Notarztversorgung von besonderer Brisanz sind. Ein ganz wichtiges Thema für den CDU-Kreisverband Altenkirchen ist auch die Kommunale Gebietsreform. Die CDU spricht sich ganz klar gegen Zwangsfusionen aus.

Im Bereich der Parteistruktur ist die CDU des Kreises Altenkirchen ebenfalls um mehr Effizienz bemüht. Hier sind insbesondere die Gemeindeverbände aufgerufen, Überlegungen zu Strukturmöglichkeiten anzustellen und diese auszuarbeiten. Dies nach dem Motto: „Gemeinsam ist man stärker – gemeinsam erreicht man mehr“.

Die Klausurtagung beschäftigte sich auch mit der Mitgliederentwicklung der CDU auf Orts-, Stadt-, Gemeinde- und Kreisebene. Bei zukünftigen Aktivitäten und Beschlüssen sollen die Mitglieder mehr als bisher eingebunden werden. „Die Arbeit in der CDU soll für jedes einzelne Mitglied nicht nur eine Aufgabe sein, sondern auch Erfolg und Freude bringen“, lautete das Fazit. Die Verantwortlichen im CDU-Kreisverband Altenkirchen richten sich in ihrer zukunftsorientierten politischen Arbeit gleichermaßen auf die Mitglieder und die Wählerschaft aus.

CDU Altenkirchen

» Verwandte Artikel

  • Keine ähnlichen Artikel gefunden
   
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© 2017 CDU Kreisverband Altenkirchen Dieses Dokument wurde als CSS level 2.1 validiert! Dieses Dokument wurde als  XHTML 1.0 Transitional validiert!