Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Demo gegen Zwangsfusionen: Herdorfer machten ihrem Unmut in Mainz Luft – MdL Michael Wäschenbach bescheinigt Rot-Grün „ignorante Politik“

Demo gegen Zwangsfusionen: Herdorfer machten ihrem Unmut in Mainz Luft – MdL Michael Wäschenbach bescheinigt Rot-Grün „ignorante Politik“

04.10.2013

(as) Mainz/Herdorf. 2.300 Unterschriften überreichte die Herdorfer Bürgerinitiative gegen die Zwangseingliederung in die Verbandsgemeinde Daaden am Mittwoch in Mainz an den stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden im Mainzer Landtag, Christian Baldauf. Der eigentliche Adressat, Innenminister Roger Lewentz (SPD), stellte sich nicht den Demonstranten. Die Herdorfer – insgesamt rund 120 – waren im Rahmen einer Demonstration gegen die Zwangsfusionen im Zuge der Kommunalreform nach Mainz gereist, um gemeinsam mit rund 1.000 Vertretern weiterer rheinland-pfälzischer Kommunen ihrem Unmut über das Vorgehen der rot-grünen Landesregierung Luft zu machen. „Erster Abgeordneter vor Ort war Michael Wäschenbach, der den Herdorfern einen kurzen Besuch abstattete und ebenso schnell wieder verschwunden war, denn im Landtag selbst lief währenddessen die Haushaltsdebatte für die kommenden zwei Jahre“, so berichtet der Altenkirchener Kurier. Und weiter: „‘Malu schick den Lewentz raus‘ und ‚Wir wollen Roger sehn‘, riefen die Demonstranten, was auf Grund der Entfernung und bei geschlossenen Fenstern im Landtag selbst kaum zu hören gewesen sein dürfte.“

Zu hören war dort allerdings, was der heimische CDU-Mann Wäschenbach gemäß Siegener Zeitung der rot-grünen Landesregierung mit auf den Weg gab: „Er bescheinigte der Landesregierung eine ‚ignorante Politik‘ und erwähnte die zentralen Argumente, die aus Herdorfer Sicht gegen eine Eingliederung sprechen: Topografie, Historie, konfessionelle Unterschiede, Grenzlage etc. ‚Hinter den Zahlen des Zwangsgesetzes stehen Menschen mit Herzblut, die für ihre Tradition und Identität einstehen‘, nahm Wäschenbach Anleihen bei Ehrenbürger Schlosser. An die Adresse von Lewentz sagte der Wallmenrother Ortsbürgermeister: ‚Sie haben zwar noch nicht vor Gericht, aber schon die Menschen und Ihre eigenen Parteigenossen der SPD verloren.‘“

Hier geht es zu den ausführlichen Berichten der heimischen Medien:

AK-Kurier: http://www.ak-kurier.de/akkurier/www/artikel/24482-herdorfer-demonstrierten-in-mainz—buergerwillen-symbolisch-beerdigt#comment

Rhein-Zeitung: http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/altenkirchen-betzdorf_artikel,-Empoerte-Buerger-demonstrieren-in-Mainz-gegen-Zwangsfusionen-_arid,1047739.html

Siegener Zeitung: http://www.siegener-zeitung.de/a/725394/anti-fusions-demo-in-mainz-120-herdorfer-mittendrin

admin

» Verwandte Artikel

  • Keine ähnlichen Artikel gefunden
   
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© 2018 CDU Kreisverband Altenkirchen Dieses Dokument wurde als CSS level 2.1 validiert! Dieses Dokument wurde als  XHTML 1.0 Transitional validiert!