Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Dreikönigstreffen in Marienthal: Kommunalwahl im Blick – Parlamentarischer Staatssekretär Peter Bleser referierte

Dreikönigstreffen in Marienthal: Kommunalwahl im Blick – Parlamentarischer Staatssekretär Peter Bleser referierte

13.01.2014

Marienthal. Gut gerüstet startet der CDU-Kreisverband Altenkirchen in das Europa- und Kommunalwahljahr 2014. Das machte das traditionelle Dreikönigstreffen der Union in Marienthal deutlich. Gastreferent in diesem Jahr war der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Peter Bleser, MdB. Sein Urteil zum Start der Großen Koalition: Es könnte besser sein. „Namentlich kritisierte er die Ministerinnen Andreas Nahles (Arbeit) und Manuela Schwesig (Familie)“, so berichtet die heimische Rhein-Zeitung über Blesers Ausführungen, „die offenbar nur ein Ziel verfolgten: ‚das Geld mit beiden Händen hinauszuwerfen‘, wie es Bleser formulierte. Er warnte vor weiteren finanziellen Belastungen der Bürger. Die CDU verfolge drei Ziele: Wohlstand sichern, keine Neuverschuldung und keine Steuererhöhungen. Dass Deutschland heute so exzellent dasteht, hat laut Bleser vor allem damit zu tun, dass noch nie so viele Menschen seit der Wiedervereinigung in Deutschland einen Job haben. Den Menschen soziale Sicherheit zu geben, bleibe von zentraler Bedeutung.“

Ausdrücklich dankte Bleser den Parteimitgliedern vor Ort für ihr beständiges Engagement für die CDU. Politik funktioniere immer dann, wenn Werte, die an der Basis getragen und gelebt würden, in Parlamenten in praktisches Handeln mündeten.

Die Gesundheitsversorgung auf dem Land, Breitbandversorgung und Straßenbau bleiben für die CDU im Kreis, das zeigte die Diskussion in Marienthal, Top-Themen auch im laufenden Jahr und mit Blick auf die Kommunalwahlen. „Der Kreis muss an die großen Verkehrsachsen weiter angebunden werden“, forderte Kreisvorsitzender Josef Rosenbauer. Eine schlechte DSL-Versorgung werde sich negativ auf die Immobilien- und Gewerbeflächenvermarktung auswirken, prognostizierte Flammersfelds Bürgermeister Josef Zolk.  Erwin Rüddel, MdB, forderte mit Blick auf die medizinische Versorgung eine stärkere Vernetzung von ambulanten und stationären Angeboten. „Das erfordere eine grundlegende Veränderung in der Krankenhaus-Finanzierung, weg von der Quantität und hin zu Qualität“, so die Berichterstattung des Altenkirchener Kuriers. „Eine medizinische Grundversorgung müsse sichergestellt werden.  Landrat Michael Lieber appellierte laut Siegener Zeitung zudem „an die Vertreter des Bundestages, dafür zu sorgen, dass die Mittel des Bundes für die Kommunen auch dort komplett ankämen.“ (as)

Hier geht es zum online verfügbaren Beitrag im Altenkirchener Kurier:
http://www.ak-kurier.de/akkurier/www/artikel/26323-cdu-begab-sich-zum-dreikoenigstreffen-nach-marienthal

admin

» Verwandte Artikel

  • Keine ähnlichen Artikel gefunden
   
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© 2018 CDU Kreisverband Altenkirchen Dieses Dokument wurde als CSS level 2.1 validiert! Dieses Dokument wurde als  XHTML 1.0 Transitional validiert!