Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » CDU-Frauen haben Europa im Blick – Jessica Weller und Christiane Buchen im FU-Bezirksvorstand

CDU-Frauen haben Europa im Blick – Jessica Weller und Christiane Buchen im FU-Bezirksvorstand

13.04.2014

Koblenz. Jessica Weller aus Gebhardshain und Christiane Buchen aus Wissen wurden im Rahmen des Bezirkstages der CDU-Frauen-Union (FU) Koblenz-Montabaur in den Vorstand des Bezirksverbandes gewählt. Jessica Weller ist weiterhin stellvertretende Bezirksvorsitzende des Verbandes und vertritt die Plaidter Landtagsabgeordnete Hedi Thelen in dieser Funktion, Christiane Buchen wurde von den rund 70 Teilnehmerinnen der Tagung zur Beisitzerin im Vorstand gewählt.

Gastredner der Veranstaltung war der Europaabgeordnete Dr. Werner Langen (Oberfell), zugleich Spitzenkandidat der rheinland-pfälzischen Union für die Wahlen zum Europäischen Parlament. Er kennt Europa nicht nur durch und durch, gehört seit 1994 dem Brüsseler Parlament an, er lebt Europa mit Leidenschaft. Für alle Beteiligten stand anschließend fest, dass auch Deutschland nur als Teil eines starken Europas eine gute Zukunft haben wird. Auch seine Kollegin Birgit Collin-Langen, Landesvorsitzende der FU, gehörte zu den Gästen in Koblenz. In ihrem Grußwort dankte sie den Mitgliedern des Bezirksverbandes für ihre aktive Mitarbeit im Landesverband und hielt ein eindringliches Plädoyer für Europa als Garant für Frieden und Freiheit.

Anschließend berichtete Bezirksvorsitzende Hedi Thelen über die Arbeit des Vorstands in den vergangenen beiden Jahren und stellte nach wie vor drängende frauenpolitische Themen in den Vordergrund. So müsse vor dem Hintergrund des Equal-Pay Day nicht nur die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf thematisiert werden. Auch die Tatsache, dass grundsätzlich Frauenberufe schlechter bezahlt würden als typische Männerberufe müsse endlich hinterfragt werden. Noch unverständlicher sei, dass die Benachteiligung der Frauen höher ausfalle, wenn auch die Qualifikation im Vergleich zu gleich qualifizierten Männern höher sei. Daneben müsse die Frauen-Union sich noch stärker in die demografischen Themen einmischen. Schließlich sei das Alter, aber auch die Altersarmut weiblich. Gleiches gelte für die Pflege und die Einsamkeit im Alter. Vielen Frauen müssten die politisch aktiven Frauen in der CDU vor diesem Hintergrund eine Stimme geben. Sie unterstütze daher nach wie vor die Einrichtung einer Pflegekammer in Rheinland-Pfalz.

admin

» Verwandte Artikel

  • Keine ähnlichen Artikel gefunden
   
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© 2019 CDU Kreisverband Altenkirchen Dieses Dokument wurde als CSS level 2.1 validiert! Dieses Dokument wurde als  XHTML 1.0 Transitional validiert!