Karl-Ulrich Paul (70)

Kreistagskandidat

Anschrift:

Mozartstraße 22, 57577 Hamm (Sieg)

Familienstand:

gesch., 3 Kinder, 7 Enkelkinder

Beruf:

Gelernter Konditor und Bäckermeister / Betriebswirt HwK / Key-Account- u. Project Manager / heute: Rentner mit Nebenjob

Hobbys/Interessen:

Familie/Kinder/Enkel, Feuerwehr, Politik, Geschichte, Fotografieren, Sportschiessen, Bergsteigen, Lesen

Aktuelle politische Funktionen:

Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Hamm (Sieg) seit 1998, vorher von 1974 – 1984 und von 1989 – 1998 Stellv. Vorsitzender

Mitglied im VG-Rat Hamm (Sieg) seit 1975, dort Fraktionsvorsitzender seit 1989

Mitglied im OG-Rat Hamm (Sieg) von 1974 – 1988 und seit 2009, dort Fraktionsvorsitzender

Mitglied im CDU-Kreisvorstand von 1974 – 1989, und seit 1998 bis heute kooptiert

Delegierter für den CDU-Landesparteitag mit kurzen Unterbrechungen seit 1974, Stellv. Delegierter im Landesparteiausschuss

Politische Ziele:

Als Nachkriegsgeneration: lebendige, parlamentarische Demokratie, Frieden, Erhalt von  Menschenwürde und Respekt voreinander und im Miteinander. Unterstützung und Anerkennung von ehrenamtlichem Engagement (auch des politischen Ehrenamtes!), und für die Region Verbesserung der Infrastruktur/Verkehrsanbindung für eine positive Entwicklung der Wirtschaftssituation und -kraft; für Erhalt und Schaffung von Arbeitsplätzen, ausbaubaren Tourismus in unserer doch so schönen Landschaft, bezahlbaren Wohnraum, erhaltbare Landschaft.

Persönliches Statement:

Zunächst einmal ist jeder für sein eigenes Leben, seine eigene Biographie, selbst verantwortlich! –

Nicht die Anderen und nicht der Staat.

Das müssen wir wieder in die Köpfe hineinbringen. - Grundsätzlich sind erst in zweiter Linie die Anderen, die Solidargesellschaft da, um nur in echten und unverschuldeten Notsituationen helfend einzugreifen.

Es gibt Fälle und Ausnahmen, da hilft der Sozialstaat, weil er es u.U. kann, weil er es womöglich als notwendig erachtet und weil es vor Wahlen versprochen wurde (?), - aber grundsätzlich gilt, s.o.: zunächst einmal ist jeder selbst für sein eigenes Leben verantwortlich.

Spruch:

Frage nicht, was Dein Land für Dich tun kann. Frage was Du für Dein Land tun kannst.